MS HC Münchenbuchsee - EHC Bellmund 11:2

Nach der hohen Niederlage gegen den EHC Zuchwil Regio wollte der EHC Bellmund im 2. Spiel der Saison eine Reaktion zeigen. Doch bereits vor dem Spiel bemerkte man, dass die Motivation und Vorfreude nicht vorhanden war. Viele waren unpünktlich in der Garderobe und einer schaffte es sogar mit einer Stunde Verspätung in Münchenbuchsee anzukommen. Wie bereits 2 Wochen zuvor keine guten Vorzeichen für ein erfolgreiches Spiel. Der HCM, mit vielen Spielern aus der 2.Liga, wirkte schon beim Einlaufen fitter und motivierter.

Zum Spiel: Der EHCB startete überraschend stark und dominant ins erste Drittel. Sie kamen zu einigen guten Chancen, Frieden und Scherrer alleine vor dem Torhüter + eine 5:3 Überzahl brachten aber nicht den gewünschten Führungstreffer. Nach 11 Minuten kam es dann wie es kommen muss und der HCM ging mit 1:0 in Führung. Die Bellmunder wehrten sich aber weiterhin gut und konnten denn 1:0 Rückstand, trotz 4 minütiger Überzahl des Heimteams, bis zur Pause halten.
Nach der Pause gleiches Spiel wie im ersten Drittel! Die Bellmund vermochten nicht aus den Chancen Kapital zu schlagen und brachen gegen Mitte des Drittels völlig ein. Zwei Tripletten des HCM und es stand noch zur Pause 7:0. Das Spiel war innert kurzer Zeit entschieden. Der Frust war sowohl bei den Spielern wie auch bei den beiden Coach spürbar.
Trotz einer Ansprache, welche an den Stolz der Spieler appellieren sollte, konnte nicht verhindert werden, dass der EHCB im letzten Drittel einmal mehr seine schlechte Seite zeigte. Viele unnötigen Fouls, viele Gespräche mit dem Schiri und Pöbeleien untereinander, wie auch mit dem Gegner prägten das 3. Drittel. Ein überforderter Schiri hatte das Spiel überhaupt nicht mehr im Griff und verteilte Strafe um Strafe. Sportlich sah das ganze so aus, dass der HCM auf 8:0 erhöhte bevor auch die Bellmunder etwas zum Jubeln hatten. Ein Powerplaytor… Wie im Training geübt. Scherrer nimmt dem Torhüter die Sicht, Frieden Junior mit einem Pass an die blaue Line zu Frieden Senior… Dieser zieht ab und trifft zum 8:1. Auf diesen Treffer folgte aber gleich wieder ein Doppelschlag des HCM und wenig später noch das 11:1. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setzte dann Päddy K. Zuerst verwertet er eine Hereingabe von Frieden über Mäder zum 11:2 und eine Minute später wird er wegen Diskussionen mit dem Schiri unter die Dusche geschickt.

Fazit: Auch das 2. Saisonspiel ist wieder ein Flopp und lief nicht wie gewünscht! 2 Spiele,  0 Punkte,  4:26 Tore und x Strafen… Eine triste Bilanz aus Bellmunder Sicht!
Eine Wutrede des Assistent Coach nach dem Spiel, die Rückkehr von jungspunt Hartmann und die 2 Trainings diese Woche sollen dem EHCB nun die nötige Energie geben für das Spiel von kommendem Sonntag gegen den EHC Niederbipp. Wenn die Spieler des EHCB ihre Emotionen in den Griff bekommen, kann es nur besser werden.

Matchblatt