KC EHC Bellmund - HC Wohlen Freiamt 5:6 n.P.

 Kantonalcup 2014, Ziel: Die erste Runde wieder einmal überstehen. Gegner: HC Wohlen Freiamt, letzte Saison 3. Platz in der Gruppe 5.

Die Situation war also vor diesem Kantonalcup-Spiel klar. Es wird kein einfaches Spiel, aber möglich ist alles. Nach einem Wochenende Pause nach dem Trainingslager, sollten die Kraftreserven auch wieder aufgeladen sein. Das erste Mal seit langem konnte der EHCB zudem mit 3 kompletten Linien auflaufen.
Das Spiel begann dann ziemlich ernüchternd für die Bellmunder. Bereits nach 1:13 musste Frei Ändu den Puck zum ersten Mal passieren lassen und der ganze EHCB schien etwas erschrocken ab dieser frühen Führung der Gäste. Im Powerplay hatte man dann die Chance zum Ausgleich, musste aber durch einen individuellen Fehler der Vordermannschaft sogar ein Shorthander hinnehmen. Obwohl die Bellmunder im Anschluss auch zu einigen Chancen kamen, powerten die Gäste weiter und erhöhten das Score im ersten Drittel noch auf 0:4!
Im ersten Drittel erwischte zudem der Bellmunder Powerwürfel Päddy K den gegnerischen Spieler fair, aber mit etwas viel Anlauf hinter dem Tor. Die Folge war eine Gehirnerschütterung, einen Schnitt am Kinn und einen abgebrochenen Zahn. Der Spieler wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Der EHCB wünscht Kadri Presheva gute Besserung.
In der ersten Drittelspause appellierten die beiden Coaches dann an das Team und verlangten von der Mannschaft, sich zusammenzureissen und das Spiel Schritt für Schritt wieder zu unseren Gunsten zu drehen. Die Worte der beiden Coaches schienen beim Team angekommen zu sein, erzielte doch der Bellmunder Topscorer Frieden Oli bereits nach 1:57 den Anschlusstreffer zum 1:4. Das Spiel wurde daraufhin etwas härter und endete in der 24. Minuten mit einer Rangelei zwischen zwei Spielern, die der bereits erwähnte Päddy K mit einer Kopfnuss ganz im Stile des grosses Zinédine Zidane beendete. Dies war dann auch das Spielende für Ihn, er wurde nämlich mit einer Matchstrafe unter die Dusche geschickt. Nachdem sich alles wieder etwas beruhigt hatte, gelang Frieden Oli noch sein zweiter Treffer an diesem Abend, der den Rückstand auf 2:4 verkürzte. Man war also auf gutem Weg die Vorgaben der Trainer richtig umzusetzen.
Das letzte Drittel gehörte dann auch dem EHCB und die Gastgeber konnten durch einen Doppelschlag innerhalb einer Minute das Resultat egalisieren. Mehr noch, nur 2 Minuten später konnte der EHCB sogar in Führung gehen! Leider musste man nur 30 Sekunden später den Ausgleich wieder hinnehmen, leider erneut durch einen unnötigen individuellen Fehler.
So ging es nun in die Verlängerung, welche allerdings keine Entscheidung brachte. Das Penaltyschiessen sollte also dieses Kantonalcup-Spiel entscheiden.
Penaltyschiessen, nicht gerade die Stärke, wie Insider des EHCB wissen. Durch überagende Leistungen von Goalie Frei Ändu, konnten aber die ersten 5 Schützen keine Entscheidung bringen. Beim jeweils sechsten Schützen war allerdings Schluss.

Der EHCB verliert im Penaltyschiessen und scheidet somit aus dem Kantonalcup aus. Obwohl es eine Niederlage ist, kann der EHC Bellmund stolz auf sich sein. Man hat Charakter gezeigt und ein 0:4 Rückstand gegen einen guten Gegner wieder aufgeholt! Dies wäre wohl noch vor einer Saison bei diesem Spielstand und den verhandenen Emotionen nicht möglich gewesen. Ein Lob geht hier sicher auch ans Trainerduo, welches die Mannschaft gut im Griff hatte!
Der EHCB kann sich nun also voll und ganz auf die Saison konzentrieren, welche am 26.10. nun endlich losgehen wird!

 

Matchblatt

Fotos