Sonntag, 26. Oktober 2014

EHC Bellmund : EHC Zuchwil Regio 2:15

Meisterschaftsstart! Der EHC Bellmund ist nach der guten Leistung im Kantonalcup bereit dem EHC Zuchwil die Stirn zu bieten! Dies hätte man erwarten können... Es kam aber leider ganz anders.

Viele Abwesenheiten, Einlaufball vergessen, keine Musik in der Garderobe... Die Vorbereitung war nicht optimal und so begann dann auch das Spiel. Strafe nach 20 Sekunden und nach nur 44 Sekunden lagen die Bellmunder bereits in Rückstand. Der EHC Bellmund war von A-Z orientierungslos und kassierte eine Strafe nach der anderen. Nur dank Ändu Frei konnten Sie das 0:1 bis in die 14. Minute halten. Kurz nach dem 0:2 für den EHC Zuchwil verlor Spring Dominik  die Nerven und liess sich zu einer sehr dummen, unüberlegten und völlig unnötigen Kopfnuss hinreissen. 2 Spiele... 2 Kopfnüsse... 2 Matchstrafen... Der EHC Bellmund startet mit viel Köpfchen in die neue Saison. Noch vor der Pause fällt das 0:3 zu Gunsten der Zuchwiler.
In de Pause getrübte Stimmung! Wie will man mit knapp 2 Linien dieses Spiel gegen den Gruppenfavoriten noch wenden? Die Antwort: Gar nicht! Im 2. Drittel ging es zu schnell für den EHCB und es stand plötzlich 0:7. Erst nach 33. Minuten konnten die Bellmunder ein erstes Erfolgserlebnis feiern. Ein Schneller Konter, Frieden Oli spielt zu Scherrer Marc und dieser netzt gekonnt ein. Die Freude über den Ehrentreffer wehrte aber nicht lange. Die Gäste erhöhten mit einem Doppelpack gleich auf 1:9. Das 2:9 durch Frieden Oli (welcher bereits wieder die Skorerliste des EHC Bellmund anführt) nach einem schönen langen Pass von Mäder Yannick war noch der letzte Lichtblick in diesem Spiel.
Kurz nach Beginn des 3. Drittels läuft Hänzi Stefan in einen harten Open-Ice Hit und bleibt benommen auf dem Eis liegen. Das Spiel ist für Ihn mit einer Hirnerschütterung gelaufen. Gute Besserung an dieser Stelle. Da 3 Minuten später Krähenbühl "Päddy K" Patrick durch eine unnötige Diskussion mit dem Schiri noch eine 10 Minuten Strafe fasste, blieben beinahe keine Spieler mehr übrig auf Seiten des EHC Bellmund. 8 Spieler mit Einsätzen von ca. 6-7 Minuten, mal als Verteidiger, mal als Stürmer, liessen die Zuchwiler noch das Spiel fertig spielen...

Endstand 2:15... Und dies nicht einmal unverdient! Schwache Leistung des EHCB. Das Credo kann nun nur wie folgt lauten: Abhacken und die Saison in zwei Wochen in Münchenbuchsee lancieren.

Matchblatt