Samstag, 14. Dezember 2013

EHC Zuchwil Regio - EHC Bellmund 8:4

EHC Zuchwil, aktueller Tabellenführer ohne Niederlage und auf Grund der letzten Begegnungen ein wenig ein Angstgegner des EHC Bellmund. Nach dem letzten guten Spiel gegen Grächwil von vergangenem Mittwoch (auch wenn es trotzdem eine Niederlage gab), war der EHCB heute motiviert und überzeugt, dass Sie dem Favoriten ein Bein stellen könnten.
Der Anfang des ersten Drittels verlief sehr gut, auf beiden Seiten gab es einige gute Tormöglichkeiten und die Spielanteile waren sehr ausgeglichen. Dies war doch bei der etwas seltsamen Musikauswahl in der Garderobe des EHCB sehr überraschend ;) In der 8. Minute war es aber dann soweit und der Leader zeigte mal eben kurz, wieso Zuchwil die Tabelle anführen: Zwei Tore innerhalb weniger Sekunden! Der EHC Bellmund liess sich davon aber nicht beirren und kämpfte weiter. Nur einige Minuten später gelang den Gästen dann auch der Anschlusstreffer durch Born Yanic und man war wieder dran. Aber auch Zuchwil liess sich davon nicht beindrucken und erweiterten Ihre Führung durch einen weiteren Doppelschlag innerhalb von anderthalb Minuten, wobei das eine Tor sogar ein Shorthander war. Für die weiteren zwei Drittel blieb also Luft nach oben…
Die Pausenansprache durch das Coachingduo König/Rytz hatte scheinbar seine Wirkung nicht verfehlt, denn der Topscorer der Bellmunder, Frieden Oli, erzielte bereits nach nur einer Minute im zweiten Drittel den Anschlusstreffer zum 4:2. Von da an spürte man wieder, wie das Team an sich und die Möglichkeit glaubte, heute für eine Überraschung zu sorgen. Es wurden etliche gute Chancen herausgespielt, welche aber leider meistens durch Unvermögen und auch ein wenig Pech nicht zu etwas Zählbarem umgemünzt werden konnten. Einzig unserem jungen Talent Oli gelang es in der 28. Minute erneut den gegnerischen Torhüter zu bezwingen und auf 4:3 zu verkürzen! 4:3, da schien doch tatsächlich etwas gegen den Leader zu holen zu sein. Leider musste man doch noch 30 Sekunden vor Schluss einen Gegentreffer hinnehmen. Trotzdem, es ist schon eine Weile her seit der EHC Bellmund ein Drittel gegen den EHC Zuchwil gewinnen konnte.
Das letzte Drittel war leider eines, welches nicht unbedingt zum Rest des Spiels passte. Oder zumindest die erste Minute nicht, den innerhalb der ersten Minute mussten die Bellmunder gleich 3 Gegentreffer hinnehmen. Sehr sehr schade, doch Bellmund gab noch nicht ganz auf uns zeigte weiterhin ein gutes Drittel mit guten Spielzügen und Chancen. Doch es gab dann doch noch ein Erfolgserlebnis, welches hier ganz deutlich hervorgehoben werden sollte: Patrick Beutler erzielte doch tatsächlich sein erstes Tor!!! Gratulation dafür! Schön zu sehen war auch, wie sehr sich das Team für Pädu gefreut hat, obwohl man rund 4 Minuten vor Spielende mit 8:4 in Rückstand lag.
Zusammenfassend gesagt, kann man auch heute sagen, dass das Resultat nach dem gezeigten Spiel zu hoch ausgefallen war. Realistisch gesehen muss man sich aber auch eingestehen, dass Zuchwil wohl noch einen Gang hätte zulegen können, was Sie ja auch einige Male bei den Doppel- und Dreifachschlägen kurz aufblitzen liessen. Spielt Bellmund aber weiterhin ein solches Eishockey, sollte der Abstieg dieses Jahr kein Thema sein müssen.

Matchblatt

Fotos by Sina Hänzi